Information / Einwilligung Betroffener nach Art. 13 DSGVO zur Nutzung der Lernplattform Moodle der Hochschule Offenburg

Stand: September 2018

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was Sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä.) werden ebenfalls gespeichert.

Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Die meisten Daten werden von Ihnen selbst eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Lehrende. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen.

Für Ihre Fragen und Anliegen sind folgende Personen als verantwortlich benannt:

Hochschule Offenburg, vertreten durch Prof. Dr. Winfried Lieber
Badstraße 24
77652 Offenburg
Telefon: (0781) 205-0
Telefax: (0781) 205-333
E-Mail: impressum@hs-offenburg.de
www.hs-offenburg.de

Auskünfte erteilt auch unser Datenschutzbeauftragter

Prof. Dr. Daniel Hammer
Fakultät Medien und Informationswesen
Badstraße 24
77652 Offenburg
Telefon: (0781) 205-114
E-Mail: hammer@hs-offenburg.de
www.hs-offenburg.de/hammer

Die Lernplattform ist Teil des Studiums an der Hochschule Offenburg und dient ebenso zur Organisation der Hochschule.

Grundlage für die Verarbeitung sind die Datenschutzgrundverordnung der EU, das Bundesdatenschutzgesetz, das Datenschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg und das Landeshochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg.

Die erhobenen Daten werden zum Zweck der Verbesserung der Lehre ausgewertet.

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses bzw. bis zum Zurücksetzen des Kurses zum Zweck der Wiederverwendung im nächsten Durchlauf gespeichert. Ergebnisse aus Tests, Aufgaben und anderen Lernaktivitäten und Daten zum Abschluss des Kurses und der Gesamtbewertung werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.

Sie haben verschiedene Ansprüche gegenüber der verantwortlichen Stelle im Hinblick auf die über Sie gespeicherten Daten. Dazu gehören:

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme an einem Kurs nicht mehr möglich ist. Sofern die Bearbeitung im Rahmen eines Studiums oder eines Arbeitsvertrags erfolgt, kann das Recht auf Widerruf eingeschränkt sein.

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie die zuständige Aufsichtsbehörde ansprechen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Königstraße 46
70173 Stuttgart
Telefon: (0711) 279-0 E-Mail: poststelle@mwk.bwl.de
https://mwk.baden-wuerttemberg.de

Bitte sprechen Sie zuerst den Verantwortlichen bzw. den betrieblichen/behördlichen Datenschutzbeauftragten an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist auf Grundlage der Studienordnung bzw. des Arbeitsvertrages erforderlich. Sofern Sie die Daten nicht zur Verfügung stellen, können Sie das Studium nicht ausführen, nicht an (verpflichtenden/freiwilligen) Lehrangeboten teilnehmen bzw. erfüllen Sie arbeitsvertragliche Pflichten nicht.

Es erfolgt kein Profiling im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Im Rahmen von Kursen können Tests Grundlage für den Nachweis der erforderlichen Qualifikation zum Abschluss eines Kurses sein. Tests werden automatisch ausgewertet. Die Testfragen sind für jeden einzelnen Kurs durch Menschen fachlich zusammengestellt.

Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den o.g. Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft doch zu anderen Zwecken verwendet werden sollen, werden Sie vorab informiert.